Internationale Kinder: Fachanwalt für Familienrecht

Kinder

Internationale Tätigkeit in Kindschaftssachen

Ehen und Lebensgemeinschaften zwischen Menschen mit unterschiedlicher Nationalität sind keine Seltenheit mehr. Streitigkeiten, um die elterliche Sorge für Kinder aus solchen Beziehungen, sind allerdings aufgrund des Auslandsbezugs schwieriger.

Nach der Trennung besteht oftmals die Angst davor, dass das andere Elternteil das Land mit dem gemeinsamen Kind, ohne entsprechende Sorgerechtsregelung, eigenmächtig verlässt.

Ein solches Verbringen der gemeinsamen Kinder in einen anderen Staat, der oft den Heimatstaat des „entführenden Elternteils“ darstellt, ist strafbar. Das widerrechtliche Zurückhalten der Kinder dort, beispielsweise nach einem Ferienaufenthalt, stellt den anderen Elternteil vor vollendete Tatsachen. Eine vergleichbare Konfliktlage kann in den Fällen entstehen, in denen ein Elternteil die Ausübung des Rechts auf Umgang mit dem im Ausland lebenden Kind verweigert oder erschwert.

Die Bundesrepublik Deutschland ist Vertragsstaat mehrerer internationaler Übereinkommen, die für die Lösung solcher internationaler Kindschaftskonflikte Regelungen vorsehen. Außerdem gibt es europäische Rechtsvorschriften die den betroffenen Eltern und Kindern den Rücken stärken.

Das Bundesjustizamt hat auf seiner Internetseite Hinweise zur Rückführung entführter Kinder und zu grenzüberschreitenden Umgangs- und Sorgerechtskonflikten erlassen. Sollten Sie mich in einer solchen Angelegenheit kontaktieren wollen, nutzen Sie unsere Kontaktaufnahmemöglichkeiten. Sobald Sie diese nutzen werde ich unverzüglich darüber unterrichtet. Unabhängig davon ob dies via Email oder telefonisch geschieht. Sie werden somit besonders in Notfällen schnell zurückgerufen. Hinterlassen Sie dafür dringend Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.