Kinder: Fachanwalt für Familienrecht

Kinder

Allgemein

Das mitunter emotionalste Thema sind Angelegenheiten, die das gemeinsame Kind oder ein Kind betreffen, das in einer in die Brüche gehenden Beziehung eine Rolle spielt. Die mit einem Kind verbundenen Emotionen können für den Fall einer falschen Herangehensweise die gesamten familienrechtlichen Angelegenheiten der Betroffenen zu einem jeweils unsachlich geführten Verfahren degradieren, bei dem es zu keinem Zeitpunkt mehr um das eigentlich jeweils zu behandelnde Thema geht.

Nüchtern und in altmodischer Weise definiert sind alle Rechte und Pflichten, die durch das Leben eines Kindes für und durch das Kind entstehen, als Kindschaftssachen bezeichnet. Es sind die dem Familiengericht zugewiesenen Verfahren, die folgende Punkte betreffen:

 

  • die elterliche Sorge

  • das Umgangsrecht und das Recht auf Auskunft über die persönlichen Verhältnisse des Kindes

  • die Kindesherausgabe

  • die Vormundschaft

  • die Pflegschaft oder die gerichtliche Bestellung eines sonstigen Vertreters für einen Minderjährigen oder für eine Leibesfrucht

  • die Genehmigung der freiheitsentziehenden Unterbringung eines Minderjährigen (§§ 1631b, 1800 und 1915 des Bürgerlichen Gesetzbuchs)

  • die Anordnung der freiheitsentziehenden Unterbringung eines Minderjährigen nach den Landesgesetzen über die Unterbringung psychisch Kranker oder die Aufgaben nach dem Jugendgerichtsgesetz